Pensionskasse: Rückzahlung Wohneigentumsförderung (WEF)

 

Beim Kauf von selbstbewohntem Wohneigentum kann unter bestimmten Voraussetzungen ein Vorbezug aus der Pensionskasse zur Finanzierung des Kaufpreises verwendet werden.

 

Wie verhält es sich nun, wenn die Wohnung oder das Haus nicht mehr selbst bewohnt wird?

 

Verkauf des Eigenheims

Der Vorbezug aus der Pensionskasse wird im Grundbuch vermerkt, so dass bei einem Verkauf der Liegenschaft der Vorbezug grundsätzlich an die Pensionskasse zurückbezahlt werden muss. Bei einer Ersatzbeschaffung innerhalb von zwei Jahren muss der Vorbezug hingegen nicht rückvergütet werden.

Einer Veräusserung gleichgestellt sind Rechte, die wirtschaftlich einem Verkauf gleichkommen (z.B. die Einräumung einer Nutzniessung oder eines Baurechts etc.).

Eine Ausnahme bildet die Übertragung der Liegenschaft auf einen vorsorgerechtlich Begünstigten. Wenn der Empfänger der Liegenschaft dann allerdings seinen Status als Begünstigten verliert (z.B. wenn ein Kind erwachsen wird und die Erstausbildung abgeschlossen hat oder eine Trennung vom Konkubinatspartner stattfindet etc.) muss der Vorbezug nachträglich zurückbezahlt werden.

 

Vermietung des Eigenheims

Bei einer Vermietung der Liegenschaft besteht grundsätzlich keine Rückzahlungspflicht des Vorbezugs, sofern die Vermietung wirtschaftlich nicht einem Verkauf gleichkommt. Dies wäre beispielsweise bei der Einräumung einer Nutzniessung der Fall oder bei einem langjährigen, undkündbaren Mietvertrag etc.

 

Rückforderung der bezahlten Steuern

Die Steuern, welche beim Vorbezug der Pensionskassengelder fällig wurden, können im Falle einer Rückzahlung des Vorbezugs an die Pensionskasse zurückgefordert werden.

 

Es lohnt sich, die Umstände des Einzelfalles vor einem allfälligen Verkauf oder der Vermietung abzuklären, um unliebsamen Rückforderungen seitens der Pensionskasse vorzubeugen.

 

Gerne beraten wir Sie, welche Möglichkeiten in Ihrem Fall bestehen und welche Vorkehrungen zu treffen sind.

 

Rufen Sie uns unverbindlich an: Tel. +41 (0) 56 622 29 01

 

 

Kontakt

Scala Treuhand

Martina Stäger

Weingasse 80

5613 Hilfikon (Villmergen)

Tel. 0041 (0)56 622 29 01

 

Kontakt

Scala Treuhand

Margrit Stäger

Knobelstrasse 21

5611 Anglikon (Wohlen)

Tel. 0041 (0)56 622 29 09

 

 

 

Öffnungszeiten

Mo bis Fr  08.00 - 12.00 Uhr

                     13.30 - 18.00 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung

Newsletter

Bitte den Code eingeben: