FABI: Beschränkung Fahrkostenabzug in der Steuererklärung 2017

 

Anlässlich der Volksabstimmung vom 09.02.2014 wurde die Vorlage über die Finanzierung und den Ausbau der Eisenbahninfrastruktur (FABI) angenommen.

 

Begrenzung Fahrkostenabzug beim Bund

Seit dem 01.01.2016 können die notwendigen Kosten für Fahrten zwischen dem Wohn- und Arbeitsort nur noch bis zu einem Maximalbetrag von CHF 3'000 pro Jahr als Berufskosten abgezogen werden. Diese Beschränkung bei der direkten Bundessteuer gilt auch für sämtliche Fahrkosten nationaler und internationaler Wochenaufenthalter.

 

Begrenzung Fahrkostenabzug im Kanton Aargau

Das Aargauer Stimmvolk hat am 27.11.2016 der Begrenzung des Fahrkostenabzugs auf CHF 7'000 pro Jahr zugestimmt. Die Änderung trat per 01.01.2017 in Kraft. Mit der Steuererklärung 2017 können somit nur noch Kosten für einen Arbeitsweg von rund 22.7 Kilometern (bei einem 100%-Arbeitspensum) abgezogen werden (220 Tage x 22.7 km pro Weg x 2 Fahrten pro Tag x 0.70 CHF pro km = CHF 6'991.60).

 

Begrenzung Fahrkostenabzug im Kantonsvergleich

Der Kanton Aargau ist mit der Begrenzung auf CHF 7'000 jährlich relativ grosszügig wie der Vergleich zu anderen Kantonen zeigt:

AR CHF 6'000

BE CHF 6'700

BL CHF 6'000

BS CHF 3'000

GE CHF 500

NW CHF 6'000

SG CHF 3'655 (SBB GA 2. Klasse)

SZ CHF 8'000

TG CHF 6'000

ZH CHF 5'000 (ab 01.01.2018)

 

Geschäftsfahrzeuge

Stellt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer ein Geschäftsfahrzeug zur Verfügung, muss neu zusätzlich zum Privatanteil von 9.6% des Kaufpreises (inkl. aller Sonderausstattungen exkl. MWST) eine geldwerte Leistung seitens des Arbeitnehmers versteuert werden, sofern sein Arbeitsweg mehr als 9.7 km (Bund) bzw. 22.7 km (Kanton Aargau) beträgt. Für Arbeit-nehmer, welche im Aussendienst tätig sind oder an einzelnen Tagen direkt von zu Hause zum Kunden fahren, können diese Aussendiensttage bei der Berechnung der geldwerten Leistung abgezogen werden. Der prozentuale Anteil des Aussendienstes wird dabei unter Ziffer 15 im Lohnausweis deklariert.

Alternativ kann das Geschäftsauto auch ins Privatvermögen überführt werden und der Arbeitnehmer kann der Firma CHF 0.70 pro geschäftlich gefahrenem Kilometer in Rechnung stellen.

 

Gerne beraten wir Sie bei der für Sie vorteilhaftesten Lösung und unterstützen Sie beim Ausfüllen der Lohnausweise und der Steuererklärung 2017.

 

Rufen Sie uns unverbindlich an: Tel. (0)56 622 29 01.

 

 

Kontakt

Scala Treuhand

Martina Stäger

Weingasse 80

5613 Hilfikon (Villmergen)

Tel. 0041 (0)56 622 29 01

 

Kontakt

Scala Treuhand

Margrit Stäger

Knobelstrasse 21

5611 Anglikon (Wohlen)

Tel. 0041 (0)56 622 29 09

 

 

 

Öffnungszeiten

Mo bis Fr  08.00 - 12.00 Uhr

                     13.30 - 18.00 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung

Newsletter

Bitte den Code eingeben: